Der Große Garten
Ein gartenkünstlerisches Meisterwerk

Der 147 Hektar umfassende Große Garten mit seinem frühbarocken Palais ist ein eindrucksvolles Zeugnis barocker und englischer Landschaftsgartengestaltung. Über die Jahrhunderte konnte sich hier eine überaus artenreichen Pflanzen- und Tierwelt entwickeln. Heute ist er Erholungsort für Einheimische und Ausflugsziel für Gäste der Stadt.

Schmuckplatz - Grosser Garten DresdenBildansicht vergrößern

Mittelpunkt des Gartens ist das Palais. Es wird umgeben von einem Palaisteich, dem Schmuckplatz mit aufwändigen Pflanzenarrangements sogenannten Teppich- und Parterrebeeten sowie einem Koniferen-, Stauden- und Dahliengarten. Im Park sind bis heute 22 der einst über 150 Skulpturen und Schmuckvasen aufgestellt. Zwischen April und Oktober werden Garten- und Palaisführungen angeboten.

Im Palais Großer GartenBildansicht vergrößern

Das Palais als ältester barocker Palaisbau in Sachsen erstrahlt äußerlich heute wieder im alten Glanz, unzählige Reliefs und Skulpturen schmücken seine Fassade. Im Inneren birgt das Erdgeschoss originale Skulpturen des sächsischen Barock, die bei Sonderausstellungen und Führungen besichtigt werden können. Im von der Zerstörung 1945 noch immer gezeichneten Obergeschoss finden Konzerte und Theateraufführungen statt.

Dresdner ParkeisenbahnBildansicht vergrößern

Nicht nur die Parkeisenbahn, sondern auch traditionsreiche Cafés, viele Freizeiteinrichtungen im und am Park, Konzerte im Palais und auf Open-Air-Bühnen machen den Großen Garten zur Natur- und Kulturoase inmitten der Stadt und damit einmalig in Dresden. Verbinden Sie Ihren Ausflug in den Großen Garten doch einmal mit einer Parkeisenbahnrundfahrt oder lernen Sie ihn bei einer Führung von ganz neuen Seiten kennen.

Drachenwiese im Großen GartenBildansicht vergrößern

Während sich Radfahrer und Jogger auf der Hauptallee tummeln, finden Ruhesuchende in den Wäldern und Themengärten Zeit für den Genuss dieser großartigen Gartenanlage.

Für den Erhalt des Großen Gartens benötigen wir auch Ihre Unterstützung! Bitte betreten Sie keine Beete und nur die als Liegewiesen ausgeschilderte Wiesenflächen, klettern Sie nicht auf Bäume und nutzen Sie – sollten Sie Radfahrer oder Skater sein – die asphaltierten Wege in angemessener Geschwindigkeit. Der Große Garten und seine Besucher danken es Ihnen.