CLANGPALAIS spielt CERCA DIO "Freiheit - schöner Götterfunken"

Wann:
Sa 30.10.2021
19:00 Uhr
Wo:
Großer Garten Dresden & Dresdner Parkeisenbahn auf Karte zeigen
Preise:
15,00 € Vollzahler, 10,00 € Ermäßigt
Für Kinder geeignet:
12 Jahre
veranstaltungen_off Created with Sketch. Veranstaltung
konzerte_on Konzerte und Theater
vorträge_off Created with Sketch. Vorträge und Lesungen
Ticketanfrage

Zur Eröffnung der neuen Veranstaltungsreihe CLANGPALAIS spielt CERCA DIO „Freiheit  –  schöner Götterfunken – eine multimediale Ode an die Freiheit“ am 30.10.2021 um 19:00 Uhr  im Palais  Großer  Garten  Dresden.  Mit  Eröffnungsvortrag  von  Gerald  Häfner  /  BÜNDNIS  90/DIE  GRÜNEN  zum  Thema Nachhaltig Wirtschaften.

Das Palais im Großen Garten ist ganz besondere „gefrorene Musik“. Einst zum Feiern erbaut, ist es auch heute  ein   Ort   der   Begegnungen.   Unter   dem   Spielzeitmotto   „Eine   Feier   der   Menschlichkeit“   wird   die   neue  Veranstaltungsreihe  CLANGPALAIS  des  Fördervereins  Palais  Großer  Garten  e.V.  sich  künstlerischen  und  gesellschaftlichen Themen widmen, neue und alte Bezüge aufzeigen, wie Dresden – aus der Mitte zwischen  Kunst-Elbhang und Wissenschafts-Elbhang – in die Welt ragt und die Welt herein nach Dresden. 

Zum Auftakt widmet CERCA DIO der Europahymne „An die Freude“ ein eigenes Programm: Schiller kommt!  Nach Dresden! Christian Gottfried Körner und seine Familie boten dem angehenden Dichter und flüchtigen  Militärarzt Friedrich Schiller ihr Sommerhaus am Elbhang als Dichterrefugium an. Dieser bleibt. Fast drei Jahre.  Er vollendet hier die Ode „An die Freude“, jenes Gedicht, das später mit Beethovens 9. Sinfonie zu Weltruhm  gelangte. Und ganz sicher schrieb er am „Don Carlos“, dem Dramatischen Gedicht, welches in der Forderung  nach   Gedankenfreiheit   gipfelt..   Er   zeichnet   die   ersten   Comics   der   Literaturgeschichte.   Er   rappt   über  „Waschweiber“ und dichtet, dichtet, dichtet und lebt! 

Doch trotz der sicheren materiellen Verhältnisse, die Schiller geboten werden, fühlt er sich in Dresden bald nicht  mehr  wohl.  Die  Dresdner  seien  “ein  seichtes,  zusammengeschrumpftes  Volk”,  hier  herrsche  eine  “geistige  Wüste”. Schiller folgt 1887 einer Einladung nach Weimar. Die herzliche Freundschaft zu Körner jedoch währte  ein Leben lang und er blieb neben Goethe Schillers wichtigster Partner im geistigen Austausch. 

Es erklingen als musikalisches Echo neben Beethoven neun weitgehend unbekannte Vertonungen der Ode „An  die Freude“ und weitere Kompositionen zu Schillers Texten von Komponisten dieser Zeit, so u.a. völlig neu  aufgelegte Werke des Dresdner Hofkomponisten Johann Gottlieb Naumann.

„Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit“ - unter diesem Motto versammelt dieses Programm enthusiastische  Texte,  Lieder,  Musiken,  Bilder  und  Filme  zum Thema  “Freiheit“  von  Schiller,  Gottfried  Körner  und  anderen  Künstlern dieser Zeit. Schillers Freiheits-Ideale sind bis heute Leitbilder der Europäischen Union. Ein Abend, der  garantiert bewegt!

Auch das Eröffnungsgespräch vor der Vorstellung kreist um das Thema Freiheit und Menschlichkeit: Gerald  Häfner, lange Zeit Europaabgeordneter und Gründungsmitglied der Grünen, schlägt einen großen Bogen von  der derzeitigen Krise zu einer möglichen Nachhaltigen Wirtschaft und sucht den Weg zu einem menschlichen  Miteinander. 

Besetzung

Johannes Gärtner - Regie, Schauspiel, Produktion, Projektion

Cornelius Volke - Flügel und Musikalische Leitung

Laura Keil, Sopran – Kerstin Döring, Alt – Jan Lang, Tenor – Alexander Morawitz, Bariton
Streichquartett - Alina Göres, Adéla Drechsel, Maria Pavlova, Christoph Uschner

Zeit und Ort: 30.10.2021 um 19:00 Uhr (Gespräch ca. 30 min, anschließend Vorstellung)

Kartenverkauf: Ausschließlich an der Abendkasse zu 15,- € Vollzahler und 10,- € ermäßigt

Reservierung unter 0176-96 33 16 96 oder post@johannesgaertner.de 

Anreise & Anfahrtsskizze

Informationen zur Ankunft:

PKW

  • Alle Autobahn-Abfahrten Richtung Zentrum Dresden
  • Wegweisern »Zoo« oder »Gläserne Manufaktur« folgen
  • Parken ist ausschließlich auf den öffentlichen Parklätzen an den umliegenden Straßen möglich oder am Georg-Arnhold-Bad.
  • Die Einfahrt in den Großen Garten ist nur mit vorheriger, schriftlicher Sondergenehmigung gestattet.
  • Es gibt keine Möglichkeit, an der Freilichtbühne zu parken.

Zug

ÖPNV

  • Straßenbahnlinien 1, 2, 4, 9, 10, 11, 12, 13
  • Buslinien 61, 63, 75, 85
  • Haltestellen rund um den Großen Garten (je nach Linie): Straßburger Platz, Comeniusplatz, Georg-Arnhold-Bad, Lennéplatz, Querallee, Tiergartenstraße - Auf www.dvb.de können Sie Ihre Anreise mit Bus und Bahn individuell planen und erhalten aktuelle Informationen zu etwaigen Baumaßnahmen und Umleitungen.

Veranstalter

Johannes Gärtner - 0176 - 96 33 16 96

Förderverein Palais Großer Garten e.V.

Weitere Infos unter: www.cerca-dio.de                    

   

Veranstaltungsort

Großer Garten Dresden & Dresdner Parkeisenbahn

Dresdner Parkeisenbahn:
E-Mail: parkeisenbahn@schloesserland-sachsen.de
Telefon: 03 51 - 44 56 795

Verwaltung des Großen Gartens:

Postadresse: Kavaliershaus C, Hauptallee 10 | 01219 Dresden

03 51 - 44 56 720
grosser.garten@schloesserland-sachsen.de